E-Commerce: Wal-Mart wirft offenbar das Handtuch im Ring mit Alibaba und JD.com

E-Commerce China

Montag, 20. Juni 2016 17:29
Wal-Mart-Stores Unternehmenslogo

SHANGHAI (IT-Times) - Die Wal-Mart Stores Inc. plant, das eigene und gerade im Aufbau befindliche E-Commerce Business in China an einen Wettbewerber zu veräußern.

Der US-Einzelhändler Wal-Mart Stores Inc. hatte erst im letzten Jahr die restlichen Anteile an einem chinesischen E-Commerce Spezialisten mit dem Namen Yihaodian zugekauft. Nun soll das eigene E-Commerce Business in China aufgegeben werden.

Als Käufer wird der zweitgrößte chinesische E-Commerce Spezialist JD.com Inc, gehandelt. Dabei würde zukünftig eine Partnerschaft mit JD.com Inc. angestrebt, berichtet das Wall Street Journal.

JD.com Inc. ist hinter der Alibaba Group Holding Ltd. (E-Commerce Plattformen Taobao und Tmall) der zweitgrößte Online-Händler in China. Die Transaktion könnte die E-Commerce Unit Yihaodian mit ins bis zwei Mrd. US-Dollar bewerten. Der Marktanteil von Yihaodian in China liegt aktuell bei rund 1,5 Prozent.

Meldung gespeichert unter: JD.com, Walmart, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...