Digitalstaatsministerin Bär stellt zeitnahe Umsetzung der Games-Förderung in Aussicht

Online-Games

Mittwoch, 6. Juni 2018 13:55

Berlin, 6. Juni 2018

– Auf dem Sommerfest des game – Verband der deutschen Games-Branche unterstrich Digitalstaatsministerin Dorothee Bär gestern Abend in Berlin die große Bedeutung der Games-Branche für den Digital-Standort Deutschland und stellte die zeitnahe Umsetzung der im Regierungsprogramm festgeschriebenen Games-Förderung in Aussicht.
game - Verband Logo

Ralf Wirsing, Vorstandsvorsitzender des game, und game-Geschäftsführer Felix Falk begrüßten die über 400 Gäste aus Politik, Games-Branche und Medien. Es war das erste Sommerfest des game, der Ende Januar durch den Zusammenschluss der beiden Branchenverbände BIU und GAME entstanden war.

Foto v.l.: Ralf Wirsing (game-Vorstandsvorsitzender), Cosplayerin als „Ciri“ aus dem Spiel „The Witcher“, Dorothee Bär (Staatsministerin für Digitalisierung), Felix Falk (game-Geschäftsführer), game/Jakob Nawka

„Die Games-Branche nimmt eine Schlüsselrolle für den Digital-Standort Deutschland ein“, sagte Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung. „Daher ist es besonders wichtig, die Pläne der Bundesregierung für eine bessere Förderung von Games und eSports jetzt Wirklichkeit werden zu lassen.“

Meldung gespeichert unter: Online-Games, Social Games, Spielekonsolen, Mobile Games, Digitalisierung, game, Marktdaten und Prognosen, Spiele und Konsolen, Verbände

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...