Dell verkauft Cybersecurity-Unit RSA für rund 2 Mrd. Dollar an Konsortium

Cybersecurity-Software

Dienstag, 18. Februar 2020 16:53
RSA Security

ROUND ROCK/ TEXAS (IT-Times) - Der Computer-Hersteller Dell Technologies trennt sich von seiner Cybersecurity-Sparte RSA und verkauft diese an eine Investorengruppe.

Dell Technologies Inc. hat heute bekannt gegeben, das Cybersecurity-Geschäft RSA an ein Konsortium zu verkaufen, das von der Symphony Technology Group, Ontario Teachers’ Pension Plan Board und AlpInvest Partners geleitet wird.

Als Kaufpreis für die Geschäftseinheit von Dell Technologies wurde 2,05 Mrd. US-Dollar von allen beteiligten Parteien vereinbart. Die Verkaufstransaktion soll in den nächsten sechs bis neun Monaten abgeschlossen werden.

Dell hatte bereits im Vorfeld einen Verkauf des Cybersecurity-Business RSA Security diskutiert. Der Computer-Gigant hatte RSA mit der Akquisition des Netzwerkspeicher-Produzenten EMC Corp. in 2016 übernommen.

Meldung gespeichert unter: Server, Personal Computer (PC), Cybersecurity, Mergers & Acquisitions (M&A), Dell, Hardware, Software

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...