Ctrip: Baidu-Beteiligung zeigt sich vom Handelsstreit unbeeindruckt

E-Commerce: Online-Reisen und Hotelbuchungen

Donnerstag, 23. Mai 2019 14:00

Der Umsatz im Bereich Corporate Travel erhöhte sich indes beim Online-Reiseanbieter im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32 Prozent auf 238 Mio. Renminbi.

Skyscanner's Direktbuchungsprogramm verzeichnete ein Wachstum von 250 Prozent bei den Buchungen zum Vorjahreszeittraum. Die Wachstumsrate des internationalen Geschäftes (ohne Skyscanner) konnte sich mehr als verdoppeln.

Damit machte das internationale Geschäft von Ctrip International 35 Prozent des Unternehmensumsatzes aus. Ctrip hatte zuletzt die Beteiligung an der indischen Online-Reise-Plattform MakeMyTrip erhöht.

Ctrip - Ausblick

Für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019 erwartet der Online-Reiseanbieter Ctrip.com International Ltd. ein Wachstum beim Nettoumsatz von 16 bis 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Aktien von Ctrip.com International fallen heute nach Bekanntgabe der Meldung vorbörslich in den USA in einem schwachen Umfeld um mehr als ein Prozent auf rund 37 US-Dollar. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Trip, Internet und/oder Baidu via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Baidu, Quartalszahlen, E-Commerce, Online-Reisen, Ausblick (Prognose), MakeMyTrip, Trip, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...