BlackBerry - was bringt die Übernahme von Good Technology?

BlackBerry avanciert zum Marktführer im Bereich Enterprise Mobility Management

Mittwoch, 9. September 2015 13:20
Blackberry

(IT-Times) - Der Smartphone-Hersteller BlackBerry hat jüngst seinen bisher größten Zukauf in seiner Firmengeschichte getätigt. Die Kanadier wollen für 425 Mio. US-Dollar den Mobile Device Management Spezialisten Good Technology übernehmen.

Viele Beobachter fragen sich, ob dies bereits der Befreiungsschlag für den angeschlagenen Smartphone- und Softwarespezialisten ist? BlackBerry CEO John Chen will das Geschäft in den nächsten Jahren weiter in den Software- und Security-Bereich verlagern, der Good-Zukauf ist ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Enterprise Mobility Management: BlackBerry avanciert zum Marktführer


Tatsächlich katapultiert die Good-Übernahme BlackBerry (Nasdaq: BBRY, WKN: A1W2YK) auf Anhieb auf Rang Eins im weltweiten Markt für Enterprise Mobility Management (EMM) Lösungen, der im vergangenen Jahr um 27 Prozent auf 1,4 Mrd. US-Dollar gewachsen ist.

Marktführer war bislang die VMware-Tochter AirWatch mit einem Marktanteil von 11,4 Prozent. Zusammen kommen BlackBerry und Good Technology künftig in diesem Markt auf einen Marktanteil von über 19 Prozent (Quelle: IDC). Zudem erhält BlackBerry durch die Übernahme Zugriff auf die mehr als 6.200 Kunden weltweit, die Good Technology betreut.

Zwar musste Good Technology im Vorjahr bei einem Umsatz von 211 Mio. Dollar einen Nettoverlust von 95,4 Mio. Dollar ausweisen, dennoch rechnet BlackBerry schon ein Jahr nach dem Zukauf mit einem Umsatzbeitrag von 160 Mio. Dollar sowie weiteren Synergieeffekten.

BlackBerry stärkt Marktstellung auf der iOS-Plattform


Viel wichtiger ist jedoch die stärkere Präsenz von BlackBerry auf anderen Plattformen. BlackBerry war relativ spät mit BES 10 in das Multi-Plattform-Geschäft gestartet, der Nachfolger BES 12 ist seit 2014 verfügbar. Über BlackBerry Enterprise Services (BES) verspricht BlackBerry die sichere und effiziente Verwaltung von BlackBerry-, iOS- und Android-Geräten, doch im iOS-Bereich hatte BlackBerry zuletzt einen schweren Stand.

Meldung gespeichert unter: Smartphone, BlackBerry, Hintergrundberichte, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...