Baidu unter Beschuss der Regierung nach Tod eines 21-jährigen Studenten

Internet-Suchmaschinendienste

Dienstag, 3. Mai 2016 16:42
Baidu Headquarter

BEIJING (IT-Times) - Die chinesische Internet-Suchmaschine Baidu Inc. rückt erneut mit Negativ-Schlagzeilen in den Fokus der Öffentlichkeit. Nun ermittelt die chinesische Regierung.

Nachdem Baidu erst im Januar dieses Jahres mit harten Anschuldigungen zu kämpfen hatte, muss sich der chinesische Suchmaschinen-Anbieter nun wegen des Todes eines 21-Jährigen Studenten rechtfertigen, so ein Artikel des Wallstreet Journals.

Der junge Mann litt unter einer seltenen Form von Krebs und suchte, nach erfolglosen Strahlen- und Chemo-Therapien, über die Online-Suche von Baidu gemeinsam mit seiner Familie nach einer Alternativbehandlung.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen, Baidu, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...