Axel Springer wächst nicht mehr, Ergebnis bricht ein

Internet- und Medienkonzerne

Dienstag, 7. Mai 2019 14:59
Axel Springer Bildzeitungs Logo

BERLIN (IT-Times) - Das deutsche Medienhaus Axel Springer hat heute die Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019 vorgelegt und einen Umsatzrückgang gemeldet.

Axel Springer - Quartalsergebnis

Der Umsatz des Medienkonzerns Springer ging im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozent auf 771,8 Mio. Euro zurück.

Der Anteil der digitalen Geschäfte am Konzernumsatz erhöhte sich unterdessen im Berichtszeitraum auf 73,8 Prozent (Vorjahr: 70,6 Prozent).

Das um Kaufpreisallokationen und Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) fiel um 2,5 Prozent auf 167 Mio. Euro. Damit lag die EBITDA-Marge bei auf 21,6 Prozent (Vorjahr: 22,1 Prozent).

Übrig blieb im ersten Quartal 2019 ein Nettoergebnis in Höhe von 55,4 Mio. Euro (Vorjahr: 84,7 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie betrug 0,41 Euro (Vorjahr: 0,69 Euro).

Axel Springer - Entwicklung der Geschäftsbereiche

Das Segment Classifieds Media (Job- und Immobilienportale) steigerte den Umsatz im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 8,5 Prozent auf 314,1 Mio. Euro.

Der Umsatz im Bereich News Media (Bild, Welt Insider etc.) ging hingegen um 2,9 Prozent auf 341,2 Mio. Euro zurück. Marketing Media (affilinet) meldete im gleichen Zeitraum einen Umsatzrückgang um 11,6 Prozent auf 104,4 Mio. Euro.

„Das erste Quartal zeigt: Axel Springer wächst mit digitalen Rubrikenangeboten und mit digitalem Journalismus deutlich. Investitionen in die Potenziale der Wachstumsunternehmen in diesen Bereichen stehen in Zukunft stärker als in den vergangenen Jahren im Vordergrund“, sagt Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer S.E.

Meldung gespeichert unter: Online-Werbung, Quartalszahlen, Ausblick (Prognose), Axel Springer, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...