Alibaba eröffnet in Japan zweites Datenzentrum

Cloud-Computing Infrastruktur

Dienstag, 29. Januar 2019 16:34

HANGZOUH (IT-Times) - Die chinesische Alibaba Group Holding eröffnet in Japan ein zweites Data Center und stärkt damit die Position im asiatischen IT- und Cloud Computing - Markt.

Alibaba Cloud - Connected World

Die Alibaba Cloud-Computing Unit Alibaba Cloud stärkt ihre Präsenz in Japan mit der Eröffnung eines weiteren Datenzentrums inkl. einer 25G Netzwerk-Infrastruktur und einer GN5 Instanz für High-Performance Computing und Machine Learning.

Offeriert werden unter anderem Elastic Computing, Datenbanken, Disaster-Recovery Kapazitäten, Bildersuche, Server-Load Balancers, Security, Speicherung sowie die Möglichkeit von schnellen Switch-Overs auf andere Plattformen.

Unterstützt werden sollen mit der Cloud-Infrastruktur in Japan Anwendungen in den Bereichen E-Commerce, Gaming, Internet of Things (IoT) sowie Medien und Produktion.

Alibaba Cloud hatte im Jahr 2016 eine Kooperation mit der japanischen Softbank Group für die Gründung eines Joint Venture unterzeichnet, das den Namen SB Cloud trägt und Cloud-Services in Japan anbieten soll.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Online-Games, SoftBank, Internet of Things (IoT), E-Commerce, Datenzentren (Data Center), Machine Learning (maschinelles Lernen; neuronale Netze, Deep Learning), Alibaba Cloud, Alibaba Group Holding, IT-Services, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...