3D Systems, Stratasys und ExOne: 3D Druckerindustrie wächst in 2015 langsamer

3D-Druckermarkt wächst, doch 3D Systems und Stratasys profitieren kaum

Montag, 18. April 2016 10:38
3D Systems Cube 3D Printer

(IT-Times) - Die 3D-Druckerbranche ist im vergangenen Jahr erneut kräftig gewachsen. Insgesamt verzeichnete die Branche in 2015 ein Umsatzplus von 26 Prozent auf 5,16 Mrd. US-Dollar, so die Marktforscher aus dem Hause Wholers Associates.

Im Jahr 2014 wuchs die 3D-Druckerbranche allerdings noch um 35 Prozent, zudem konnten im Vorjahr die Branchenführer 3D Systems und Stratasys kaum profitieren und verloren offenbar Marktanteile an die Konkurrenz.

3D-Druckermarkt: Marktführer profitieren kaum


3D Systems verbuchte in 2015 lediglich ein Umsatzplus von zwei Prozent auf 666 Mio. Dollar. Bei Stratasys schrumpften die Erlöse sogar um sieben Prozent auf 696 Mio. Dollar. Auch beim 3D Printing Spezialisten ExOne gingen die Umsatzerlöse um acht Prozent auf 40,4 Mio. Dollar zurück.

Die Zahl der Marktteilnehmer kletterte inzwischen laut Wohlers auf 62 Hersteller, die 3D-Drucker am Markt anbieten, nachdem es in 2014 nur 49 Hersteller waren. Insgesamt wurden im Vorjahr 278.000 Desktop 3D-Drucker (unter 5.000 Dollar) verkauft.

3D-Druckermarkt soll sich in drei Jahren mehr als verdoppeln


Dennoch ist man bei Wohlers Associates sehr optimistisch, dass die 3D-Druckerindustrie auch in den nächsten Jahren weiter kräftig wachsen wird.

Meldung gespeichert unter: 3D Drucker (3D Printing), 3D Systems, Hintergrundberichte, Marktdaten und Prognosen, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...