3D Systems: Durchbruch für 3D-Drucker lässt weiter auf sich warten

Quartalszahlen: 3D Systems enttäuscht mit Zahlen und mit Ausblick

Dienstag, 8. August 2017 14:54
3D Systems MJP 2500

ROCK HILL  (IT-Times) - Der 3D-Druckerhersteller konnte mit seinem jüngsten Zahlenwerk nicht überzeugen. Die Zahlen von 3D Systems zeigen vor allem eines: Der Durchbruch der 3D-Druckerindustrie lässt weiter auf sich warten.

3D Systems konnte für das vergangene zweite Quartal 2017 nur einen marginalen Umsatzanstieg um ein Prozent auf 159,1 Mio. US-Dollar vermelden. Analysten hatten an dieser Stelle mit Einnahmen von 162,5 Mio. Dollar kalkuliert. Entsprechend deutlich brachen 3D Systems Aktien in den vergangenen Tagen ein.

Der Verlust erhöhte sich im jüngsten Quartal auf 8,4 Mio. Dollar oder acht US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 4,6 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten an dieser Stelle mit einem Profit von 12 US-Cent je Aktie gerechnet.

Im späteren Conference Call mit Analysten wurden weitere Details über das aktuelle Geschäft bekannt. Das Geschäft mit dem Verkauf von 3D-Druckern brach um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 28 Mio. Dollar ein und zeichnete damit für rund 18 Prozent des Gesamtumsatzes von 3D Systems im jüngsten Quartal verantwortlich.

Der Verkauf von 3D-Durckern ist für 3D Systems sehr wichtig, ist dieses Geschäft die Grundlage für das spätere Servicegeschäft und den Verkauf von Druckermaterialien und zugehöriger Software.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, 3D Systems, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...