YouTube wirft T-Mobile US absichtliche Verlangsamung des Video-Streamings vor

Netzneutralität

Mittwoch, 23. Dezember 2015 11:25
T-Mobile US Headquarter

SAN BRUNO (IT-Times) - Das US-amerikanische Videoportal YouTube LLC bietet Millionen Videos zum Abruf für jedermann. Kunden des T-Mobile-US-Programms „Binge On“ erhalten derzeit aber diese Videos nur in reduzierter Qualität - dies behauptet YouTube jedenfalls.

Die Vorwürfe des Videoportals belaufen sich auf eine nicht eingehaltene Netzneutralität: Programme, die nicht zum „Binge on“-Service gehören - diesem hatte sich beispielsweise Netflix angeschlossen - würden in der Datenübertragung gebremst und so langsamer abgespielt, so das Wall Street Journal.

Meldung gespeichert unter: YouTube, T-Mobile US, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...