Yelp steigert Umsatz um 40 Prozent, schreibt aber weiter rote Zahlen

Bewertungsportal meldet Zahlen

Dienstag, 9. Februar 2016 08:22
Yelp

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Das amerikanische Bewertungsportal Yelp hat zwar im vergangenen vierten Quartal 2015 seinen Umsatz kräftig steigern können, dennoch blieb das Unternehmen weiter in den roten Zahlen. Zudem kündigte Yelp-Finanzchef Rob Krolik seinen Rücktritt an. Yelp-Aktien verlieren im Handelsverlauf rund 12 Prozent.

Für das vergangene vierte Quartal 2015 meldet Yelp einen Umsatzsprung um 40 Prozent auf 153,7 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 109,9 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust von 22,2 Mio. Dollar oder 29 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 32,7 Mio. Dollar oder 42 US-Cent je Anteil im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich der bereinigte Nettoverlust (Non-GAAP) auf zwei US-Cent je Aktie, während Analysten mit einem Minus von drei US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 152,4 Mio. Dollar kalkuliert hatten.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Yelp, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...