Yandex: Kreml plant Limit ausländischer Beteiligungen an IT-Konzernen

Russland

Montag, 14. Oktober 2019 09:29

Yandex ist vor Google die größte Suchmaschine in Russland und bietet zudem Cloud-Dienste (Yandex.Cloud), Lebensmittel-Lieferdienste (Yandex.Eats), E-Commerce (Yandex.Market) und diverse Mobility-Lösungen (z.B. Yandex.Taxi) an.

Eine Beschränkung der Beteiligung an Yandex und anderen börsennotierten IT-Konzernen könnte das Wachstum der betroffenen Unternehmen behindern, denn es wird schwerer, Mittel am Kapitalmarkt einzusammeln.

Noch härter aber dürfte es die privaten Unternehmen treffen, die auf Venture Capital von Investoren angewiesen sind. Welche Unternehmen in Russland betroffen sind, ist bislang unklar.

Auch der Internetkonzern und Yandex-Rivale Mail.ru Ltd. und der Mobilfunknetzbetreiber Mobile Telesystems (MTS) könnten von den Restriktionen betroffen sein. Beide Aktienkurs gaben am Freitag bereits nach.

Arkady Volozh, Yandex’s Gründer, besitzt eine spezielle Form von Aktien, die ihm die Kontrolle über das Unternehmen ermöglichen, zumindest solange er im Unternehmen bleibt.

Zuletzt zeigte Yandex ein hohes Wachstum, dass mit dem chinesischer Internetkonzernen vergleichbar ist. Kerngeschäft von Yandex ist der Advertising-Bereich.

Zuletzt übernahm Yandex das IP und Call Center Vezet Group und startete eine eigene Video-Streaming Plattform in Russland. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Yandex, Hintergrundberichte und/oder Mail.Ru Group via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mail.Ru Group, Mobile TeleSystems OJSC (MTS), Yandex, Hintergrundberichte, Marktdaten und Prognosen, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...