Uber Aktie: Mitgründer Travis Kalanick trennt sich von 21 Prozent seiner Beteiligung

Mobility: Ride-Hailing

Dienstag, 12. November 2019 19:02

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Zahlreiche Aktionäre des weltweit größten Ride-Hailing Dienstes Uber haben nun die Möglichkeit, ihre Aktien nach einer Stillhaltefrist zu verkaufen.

Travis Kalanick - 2018

Travis Kalanick, Mitgründer des Ride-Hailing Dienst Uber Technologies Inc., hat den Ablauf der Lock-up Frist genutzt und im großen Stil Uber-Aktien auf den Markt geschmissen.

Insgesamt veräußerte Kalanick, zuvor auch Chief Executive Officer (CEO) von Uber, 21 Prozent seiner Uber-Beteiligung. Verkauft hat er 20 Millionen Aktien, die ihm knapp 547 Mio. US-Dollar in die Kassen spülen.

Nach der Transaktion hält Kalanick aber immer noch 75,4 Millionen Uber-Aktien, die aktuell noch einen Gesamtwert von rund zwei Mrd. US-Dollar besitzen, obwohl der Aktienkurs in letzter Zeit stark unter Druck geraten ist.

Meldung gespeichert unter: Sperrfrist (Lock-up-Periode), Taxi-App (Ride-Hailing), Aktien, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...