telegate: Auskunftsdienstleister muss erneut Umsatzeinbruch melden

Auskunftdienste

Mittwoch, 11. Mai 2016 16:28

Das EBITDA stieg von minus 1,8 Mio. Euro in 2015 auf minus 0,2 Mio. Euro im jüngsten Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Die Vertriebskosten von telegate wurden insgesamt um rund 27 Prozent auf 4,7 Mio. Euro gesenkt.

Durch eine Produktportfolio-Erweiterung will die telegate AG die Basis für ein Umsatzwachstum in den nächsten Jahren schaffen. Zuletzt musste der Auskunftsdienstleister zahlreiche Kundenabgänge hinnehmen. (ame/rem)

Folgen Sie uns zum Thema telegate, Telekommunikation und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, telegate, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...