Siltronic: Wafer-Hersteller bekommt Handelskonflikt zu spüren

Halbleiter: Wafer-Produktion

Dienstag, 18. Juni 2019 10:12
Siltronic

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Siltronic AG, Wafer-Produzent für den Halbleitersektor, hat heute überraschend die eigene Prognose für die kommenden Quartale und das Geschäftsjahr 2019 nach unten korrigiert.

Der bayerische Wafer-Produzent Siltronic ist vorsichtiger geworden und reduziert erneut seinen Ausblick. Eine anhaltende Nachfrageschwäche in der weltweiten Halbleiterbranche mache dies notwendig.

Als Grund nannte man „geopolitische Unsicherheiten und einen negativen Einfluss der Exportbeschränkungen der US-Regierung gegenüber chinesischen Technologieunternehmen“.

Kunden von Siltronics haben Aufträge für das zweite Halbjahr 2019 „deutlich reduziert“. Zukünftig will man aber von Megatrends wie Digitalisierung, Big Data, Elektromobilität und Künstliche Intelligenz profitieren.

Meldung gespeichert unter: Wafer, Ausblick (Prognose), Siltronic, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...