Netflix und YouTube auf dem Vormarsch: Videos sollen in 5 Jahren 75 Prozent des mobilen Internetverkehrs ausmachen

Video-Streaming und Internet-TV auf dem Smartphone

Montag, 4. Dezember 2017 09:44
Netflix on Mobile

STOCKHOLM (IT-Times) - Es ist kein Geheimnis: Immer mehr Nutzer laden Videos über ihr Smartphone herunter. Dieser Trend soll sich auch in den nächsten Jahren weiter fortsetzen.

Schon im Jahr 2023 sollen Videos drei Viertel des gesamten mobilen Internetverkehrs ausmachen, so eine aktuelle Studie des schwedischen Telekomausrüsters Ericsson. Derzeit zeichnen Web-Videos bereits für rund 50 Prozent des mobilen Datenverkehrs verantwortlich.

Insgesamt dürfte der weltweite mobile Datenverkehr auf 110 Exabytes pro Monat im Jahr 2023 zulegen, so Ericsson. Dies entspricht etwa 5,5 Millionen Jahre an HD-Videos pro Monat. Damit würde sich der mobile Datenverkehr im Netz gegenüber 2017 verachtfachen. Derzeit werden über das mobile Internet etwa 14 Exabytes an Daten pro Monat übertragen.  

So nutzen Smartphone-Besitzer rund um den Globus im Schnitt 2,9 Gigabytes an Daten pro Monat, wodurch 2GB- und 5GB-Datentarife sehr populär sind. Da diese Nutzung in 2023 wohl auf 17GB pro Monat klettern dürfte, sind höhere Datentarife bzw. Flate-Rate-Tarife erforderlich, glaubt man bei Ericsson.

Meldung gespeichert unter: YouTube, Netflix, Telekommunikation, Internet, Medien

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...