Naspers gründet Video-on-Demand Unit um sich gegen Amazon, Netflix & Co. zu positionieren

Video und Film-Streaming: Video on Demand Services

Mittwoch, 8. August 2018 18:53

JOHANNISBURG (IT-Times) - Der südafrikanische Internet- und Medienkonzern Naspers Ltd. bündelt sein Video-Streaming Business in einer neuen Unit, nachdem der internationale Wettbewerbsdruck von Amazon und Netflix zugenommen hat.

Naspers - Banner

Die Video Entertainment Division von Naspers hat eine neue Over-the-top (OTT) Video-Unit für den rasant wachsen Video-Streaming Markt in Afrika gegründet, die von Niclas Ekdahl geleitet werden soll.

Ekdahl ist ehemaliger Managing Director des Video on Demand Services NuVu des schwedischen Telekommunikationsnetzausrüsters Ericsson AB und wird zum 10. September 2018 bei Naspers seine Tätigkeit beginnen.

Sogenannte OTT Video Services, die über das Internet übertragen werden und die keine Abos von Kabel- oder Satelliten Pay-TV Dienste benötigen, wachsen auf dem afrikanischen Kontinent sehr schnell.

Naspers steht unter anderem im Wettbewerb zu Global Playern wie Amazon.com Inc. (Amazon Prime) und Netflix Inc., beide aus den USA stammend. Darüber hinaus muss sich das südafrikanische Unternehmen gegenüber lokalen Anbietern wie Cell C Black, Kwese und Vodacom behaupten.

Meldung gespeichert unter: Ericsson, IPTV (Internet TV), Mail.Ru Group, Netflix, Tencent Holdings, Vodacom Group, Video-Streaming, Video on Demand (VoD), Film-Streaming, Amazon Prime Video, Delivery Hero, Naspers, Internet, Medien

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...