Marissa Mayer: 23 Mio. Dollar für die Talfahrt des Internet-Pioniers Yahoo

Personalie

Dienstag, 14. März 2017 11:03
Yahoo Headquarter 2016

NEW YORK (IT-Times) - So fällt der Abschied weniger schwer: Mit der Führung des Internetkonzerns Yahoo ist Marissa Mayer wohl gescheitert. Dennoch bekommt sie eine Abfindung von 23 Mio. US-Dollar.

Der Name Yahoo wird in Zukunft voraussichtlich untergehen, das Unternehmen soll zum Sommer in „Altaba“ umbenannt werden. Im Sommer soll auch die Transaktion mit Verizon abgeschlossen werden.

Der US-amerikanische Telekommunikationsnetzbetreiber Verizon Communications Inc. übernimmt das Web-Geschäft für 4,48 Mrd. US-Dollar, ein Bruchteil der ehemaligen Marktkapitalisierung von Yahoo.

Danach wird die 41-jährige Mayer, die von Google zu Yahoo kam, das Unternehmen mit einem sogenannten „goldenen Schirm“ von 23 Mio. US-Dollar verlassen - darunter fallen Abfindungs- und Aktienzusagen.

Meldung gespeichert unter: Apps, Yahoo, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...