Lenovo: Kurssturz bei Aktien nach Chip-Spionage-Affäre

Halbleiter: Industrie-Spionage

Freitag, 5. Oktober 2018 08:40

BEIJING (IT-Times) - Der jüngst bekannt gewordene Fall, dass die chinesische Regierung Spionage-Chips in US-Server eingeschleust haben soll, lässt auch die Aktien des Computerherstellers Lenovo Group deutlich unter Druck geraten.

Lenovo Group - Server

Die chinesische Lenovo Group Ltd. ist der weltweit größte Produzent von Computern, Das Produktspektrum reicht von PCs über Laptops bis hin zu Servern und Smartphones der zugekauften US-Marke Motorola.

Zuletzt konnte die Lenovo Group Ltd. ihren Unternehmensumsatz dank der PC- und Server- sowie auch insbesondere der Data-Center-Sparte zum Vorjahr wieder deutlich steigern.

Dabei ist der Raum Americas, also der gesamte Kontinent Amerika, mit rund einem Drittel Umsatzanteil Kernmarkt der Chinesen. Zusammen mit dem eskalierten Handelsstreit zwischen den USA und China ein gefährlicher Cocktail.

Die Aktien von Lenovo fielen aufgrund des Spionage-Berichtes heute im Handel in Hongkong bei hohen Umsätzen zeitweise um mehr als 20 Prozent. Auch die Aktien der ohnehin schon gebeutelten ZTE Corp. gaben heute deutlich nach.

Insgesamt 30 Unternehmen sowie auch zahlreiche US-amerikanische Regierungseinrichtungen seien in den USA von den Spionage-Chips über gelieferte Server infiltriert worden.

Meldung gespeichert unter: Notebooks (Laptops), ZTE, Server, Chips, Personal Computer (PC), Spionage, Lenovo, Halbleiter, Hardware

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...