Konsequenzen für Sharp: Foxconn will weniger zahlen

Mergers & Akquisitions (M&A): Übernahmepoker um Foxconn

Montag, 21. März 2016 09:45
Sharp LCD Solar.gif

TOKIO (IT-Times) - Der Apple-Zulieferer Foxconn, der zur Hon Hai Precision Industry Co. gehört, ist seit Anfang des Jahres im Gespräch, den angeschlagenen LCD-Hersteller Sharp Corp. zu übernehmen. Nun will Foxconn aber nicht mehr den vereinbarten Preis zahlen.

Foxconn ist seit längerem an einer Zwei-Drittel-Mehrheit an der Sharp Corp. interessiert. Doch seit Ende Februar liegt der geplante Deal auf Eis, da es offenbar Ungereimtheiten über den tatsächlichen Schuldenstand von Sharp gibt.

Meldung gespeichert unter: Sharp, Foxconn International Holdings, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...