IBM und Priceline legen Milliarden-Patenstreitigkeiten mit Cross-Lizenzvereinbarung bei

Patentstreit

Freitag, 29. Dezember 2017 17:27
IBM Unternehmenslogo

ARMONK/ NEW YORK (IT-Times) - Die beiden US-Technologiekonzerne International Business Machines und Priceline haben sich geeinigt. Es geht um ältere Patente des IT-Konzerns IBM.

Die International Business Machines (IBM) Corp. hatte im Februar 2015 im US-Distrikt Court in Delaware den Online-Reiseanbieter Priceline wegen Patentverletzung verklagt und eine Milliardensumme an Lizenzgebühren gefordert.

Den Priceline-Tochterunternehmen Kayak und Opentable wurde vorgeworfen, Patente von IBM durch den Betrieb von Online-Seiten widerrechtlich genutzt zu haben.

Im Vorfeld scheiterten bereits Verhandlungen bezüglich eines Patent-Lizenzabkommens zwischen den beiden Unternehmen. Die Vorwürfe gehen bis auf das Jahr 2011 zurück.

Meldung gespeichert unter: The Priceline Group, IBM, Software, IT-Services, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...