Hella gibt 7-Jahres Bonds für 500 Mio. Euro und 0,5 Prozent Zins aus

Automobilzulieferer

Mittwoch, 28. August 2019 11:46

LIPPSTADT (IT-Times) - Der deutsche Automobilzulieferer Hella sichert sich in einem unsicheren weltwirtschaftlichen Umfeld finanzielle Mittel in Höhe von mehreren Hundert Mio. Euro mit einer Unternehmensanleihe.

Hella - Fahnen

Die Hella KGaA Hueck & Co. hat heute mitgeteilt, eine Unternehmensanleihe in Höhe von 500 Mio. Euro am Markt platziert zu haben. Finanziert werden soll damit ein im Januar 2020 auslaufender Bonds mit gleichem Volumen.

Die Laufzeit der neuen Unternehmensanleihe beträgt sieben Jahre und endet am 26. Januar 2027. Als Jahreszins werden 0,5 Prozent angeboten. Die Anleihe war nach Unternehmensangaben deutlich überzeichnet.

„Auf dieser Basis sind wir gut gerüstet, auch weiterhin konsequent in Zukunftsfelder entlang der großen automobilen Trends zu investieren“, sagt Bernard Schäferbarthold, CFO bei Hella.

Meldung gespeichert unter: LED (Light-Emitting Diode, Leuchtdiode), Anleihen (Bonds, Obligationen), Hella, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...