Google will eigenes Android VR Headset vorstellen

Virtual Reality: Google will mit eigenem VR Headset expandieren

Donnerstag, 12. Mai 2016 10:07
Google Cardboard Developer

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google will im Bereich Virtual Reality (VR) weiter expandieren. Bislang ist das Unternehmen mit seiner einfachen VR-Brille Cardboard in diesem Bereich vertreten. Schon in der kommenden Woche soll ein eigenes Android-basiertes Virtual Reality (VR) Headset folgen, so der Branchendienst TechCrunch.

Dem Bericht zufolge will Google im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz Google I/O in der kommenden Woche ein eigenständiges Android VR Headset präsentieren. Entsprechende Informationen will der Technikjournalist Peter Rojas erfahren haben.

Das VR-Headset von Google soll dem Bericht zufolge aber nicht so leistungsstark sein, wie die HTC Vive oder die Oculus Rift. Um alle Funktionen der Oculus Rift und HTC Vive nutzen zu können, sind höherwertige PC-Grafikkarten notwendig.

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR), Alphabet, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...