GFT Technologies: IT-Dienstleister erwartet in 2018 kein Wachstum

IT-Dienstleistungen und Beratung

Donnerstag, 9. August 2018 09:46
GFT Technologies S.E. - Digital Banking

STUTTGART (IT-Times) - Die GFT Technologies S.E. hat heute die vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018 gemeldet. Der Umsatz fiel erneut.

GFT Technologies - Quartalszahlen

Der Umsatz von GFT Technologies ging im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 104,17 Mio. Euro zurück.

Das Segment Americas & UK verzeichnete unterdessen erneut einen deutlichen Umsatzrückgang von zwölf Prozent auf 44,70 Mio. Euro. Hingegen konnte das Segment Continental Europe um sieben Prozent auf 59,27 Mio. Euro zulegen.

GFT steigerte das EBITDA insgesamt um 20 Prozent auf 10,07 Mio. Euro. Das Vorsteuerergebnis (EBT) lag mit 6,29 Mio. Euro deutlich über dem Niveau des Vorjahreszeitraums mit 2,64 Mio. Euro.

Der IT-Dienstleister wies ein Ergebnis je Aktie im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 von 0,27 Euro, was sich damit zum Vorjahreszeitraum mit 0,11 Euro deutlich erhöhte.

GFT Technologies - Aktivitäten

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Quartalszahlen, Big Data, Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI), Ausblick (Prognose), Blockchain, GFT Technologies, IT-Services

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...