Fusion von Dell und EMC: Auswirkungen auf VMware und Hewlett-Packard

VMware-Aktien unter Druck, Hewlett-Packard sieht die Konkurrenz gelassen

Dienstag, 13. Oktober 2015 10:23
EMC

(IT-Times) - Am Vortag bestätigten der drittgrößte PC-Hersteller Dell und der Speichergigant EMC ihre Fusionspläne. Dell will den Speicherhersteller EMC für insgesamt 67 Mrd. Dollar kaufen, wodurch ein neuer IT-Gigant hinter IBM und Hewlett-Packard (HP) entsteht.

Doch welche Auswirkungen hat der geplante Merger auf die Branche und einzelnen Unternehmen, die durch die Fusion direkt tangiert sind? Wir gehen dieser Frage nach:

VMware sitzt zwischen den Stühlen


Direkt zu spüren bekam die EMC-Tochter VMware bereits die Auswirkungen der geplanten Großfusion - VMware-Papiere gaben um rund 8,1 Prozent nach. Der Grund: EMC-Aktionäre sollen mit VMware Tracking Aktien bezahlt werden. Das Wall Street Journal spricht in diesem Zusammenhang bereits von einer Abwertung der VMware-Anteile.

EMC war zuletzt im Besitz von etwa 80 Prozent der VMware-Anteile, wobei VMware selbst an der Börse vor wenigen Monaten noch mit knapp 40 Mrd. US-Dollar bewertet wurde - der Kaufpreis für beide Gesellschaften (EMC und VMware) betrug 67 Mrd. Dollar.

VMware-Aktionäre die großen Verlierer?


Durch die geplante Tracking Aktie wird VMware weitgehend selbständig bleiben, wobei VMware Aktien weiter an der Börse gehandelt werden sollen. EMC wird einen Teil seiner VMware Aktie in eine neue Tracking-Aktie überführen.

Dell wird dabei rund 50 Prozent der neuen Tracking-Aktien halten, während 20 Prozent in der Hand von VMware-Aktionären bleiben sollen. Dell schätzt dabei den Wert seiner Tracking-Anteile auf 9,10 Dollar.

Meldung gespeichert unter: Speicher, Hewlett Packard Enterprise (HPE), Hintergrundberichte, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...