Daimler: Mercedes-Benz erhöht Fahrzeugabsatz auf knapp 2,34 Millionen

Automobilhersteller Deutschland

Donnerstag, 9. Januar 2020 12:22

STUTTGART (IT-Times) - Daimler und die Tochtergesellschaft Mercedes-Benz haben erneut ein Rekordjahr hinter sich. Der Jahresabsatz konnte zum neunten Mal in Folge gesteigert werden.

Daimler - Mercedes-Benz - AVTR

Mercedes-Benz Cars - Absatz

Mercedes-Benz steigert damit den jährlichen Absatz von Automobilen trotz schwierigem Marktumfeld das neunte Jahr in Folge. China ist seit 2015 der größte Absatzmarkt der Marke Mercedes-Benz.

Jedes dritte verkaufte Fahrzeug von Mercedes-Benz in 2019 war ein SUV, wobei das Modell GLC den Absatz im Segment SUVs anführte. Die S-Klasse Limousine verzeichnete mit rund 71.700 Einheiten einen Rückgang um acht Prozent.

Die Performance- und Sportwagen-Marke Mercedes-AMG erzielte in 2019 ein neues Rekordjahr mit weltweit 132.136 Einheiten und einem Wachstum von 11,8 Prozent zum Vorjahr. Smart erreichte in 2019 insgesamt rund 116.781 Units (minus 9,3 Prozent).

Insgesamt hat Mercedes-Benz im Jahr 2019 2.339.562 PKWs ausgeliefert, ein Plus von 1,3 Prozent zum Vorjahr. Zusammen mit smart hat Mercedes-Benz Cars im vergangenen Jahr 2.456.343 Fahrzeuge abgesetzt (Plus 0,7 Prozent).

Im letzten Quartal konnte Mercedes-Benz den Absatz um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf nunmehr 614.319 Einheiten steigern. Dazu beigetragen habe eine Modelloffensive von Daimler bei Kompaktwagen und SUVs.

„Für die Automobilindustrie war 2019 ein Jahr mit großen Herausforderungen. Auch die beiden kommenden Jahre werden mehr denn je von der Transformation unserer Branche geprägt sein. In diesem anspruchsvollen Umfeld wollen wir den Absatz weiter steigern und die Weichen für eine langfristige Wettbewerbsfähigkeit stellen. Durch Investitionen in neue Technologien und profitables Absatzwachstum ebnen wir den Weg, um mit Mercedes-Benz als Pionier für nachhaltigen Luxus den globalen Premiummarkt auch in der Ära der CO2-neutralen Mobilität anzuführen“, erläuterte Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, die Situation.

„Auch in diesem Jahr wollen wir mit mehr als zehn neuen oder überarbeiteten Modellen unser Produktportfolio weiter verjüngen und insbesondere durch elektrifizierte Modelle erweitern“, ergänzte Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Vertrieb.

Meldung gespeichert unter: Hintergrundberichte, Elektroauto, Elektromobilität, Mercedes-Benz, Smart, Automobile, Daimler, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...