Chip-Produzent Infineon Technologies bringt virtuelle Realität auf das Smartphone

Mobilfunk-Chips

Donnerstag, 17. Dezember 2015 17:24
Infineon Technologies Unternehmenszentrale

MÜNCHEN/SIEGEN (IT-Times) -  Der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies AG teilte heute in einer Pressemitteilung mit, eine Zusammenarbeit im Bereich Virtual Reality unterzeichnet zu haben.

Infineon Technologies arbeitet hier mit der pmdtechnologies GmbH zusammen. Ziel ist es, drei neue 3D Bildsensorchips, die die Virtuelle Realität auf das Smartphone bringen sollen, auf der Consumer Electronics Show 2016 in Las Vegas vorstellen.

Die Chips IRS1125C, IRS1645C, IRS1615C sind alle mit Mikrolinsen ausgestattet und funktionieren mit Infrarot-Licht, unterscheiden sich jedoch in der Pixelanzahl. Generell ist die Pixelempfindlichkeit der Sensoren doppelt so hoch wie bei den Vorgängermodellen und der Stromverbrauch soll geringer sein.

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR), Infineon Technologies, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...