BYD wendet sich wegen mysteriösem Identitätsklau an Polizei - viele Verträge ungültig?

Elektromobilität: Elektroautos und Batterie-Technologie

Montag, 16. Juli 2018 10:58
BYD Zentrale

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Technologiekonzern BYD Company hat die Polizei um Hilfe gebeten. Es geht um Personen, die im Namen des Unternehmens offenbar Verträge unterzeichnet haben.

Die BYD Co. Ltd. hat die Polizei gebeten, die Aktivitäten einer Person zu untersuchen, die sich offenbar als Mitarbeiter von BYD ausgibt und in dessen Namen, insbesondere für die BYD Auto Co., unautorisiert Verträge unterschreibt.

Die Person, um die es hier geht, wäre zudem niemals bei BYD beschäftigt gewesen, teilte der Elektroauto-Hersteller, der vom US-Investor Warren Buffett finanziell unterstützt wird, offiziell mit.

Dabei wurden offenbar gleich mehrere Verträge mit nationalen Werbeagenturen, Lieferanten und auch einem britischen Fußballklub der ersten Liga unterzeichnet.

Bereits im Juni dieses Jahres hatte BYD darauf hingewiesen, dass der Unternehmensname illegal benutzt wird. Eine Frau namens Li Juan wurde deshalb in Shanghai von Behörden festgenommen.

Offensichtlich sind die Probleme aber noch immer nicht gelöst. So hatten sich bereits Werbeagenturen über die Kommunikationspolitik von BYD beschwert und von „Hintertürchen“ gesprochen, bzgl. der Bekanntheit der Person Li Juan im Unternehmen.

BYD hatte offiziell bestätigt, dass im Mai 2017 Li Juan ein Medienunternehmen in Shanghai benutzt hatte, einen Vertrag mit BYD zu unterzeichnen, der kostenlose Werbung anbietet.

Darüber hinaus soll dieselbe Person im April 2018 den gleichen Agenturnahmen benutzt haben, Verträge mit dem britischen Premier-League Club Arsenal London unterzeichnet zu haben, die Provisionen und Discount-Preise beinhalten sollen.

Li Juan habe sich als ein General Manager der BYD Electric Vehicle Co. mit Sitz in Shanghai ausgegeben. Auch wurde offensichtlich ein Unternehmens-Stempel gefälscht.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, BYD Company, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...