Apples Upgrade-Programm löst Preiskampf bei T-Mobile US & Co aus

Upgrade-Programm für 32 Dollar im Monat - neue Tarife bei Carriern

Freitag, 11. September 2015 08:37
Apple iPhone 6s white

NEW YORK (IT-Times) - Apple hat am Mittwoch ein neues Upgrade-Programm vorgestellt. Für 32 US-Dollar im Monat können iPhone-Kunden jedes Jahr ein neues iPhone erhalten. Durch diesen Schachzug will Apple die Nachfrage nach seinen neuen iPhones ankurbeln.

Bislang mussten iPhone-Kunden einen 2-Jahresvertrag mit einer Vorabzahlung abschließen, um in den Besitz eines neuen iPhones zu gelangen. Das neue Upgrade-Programm gilt zunächst in den USA und in elf weiteren Schlüsselmärkten inklusive China. Apple hatte zur Wochenmitte seine neue iPhone-Generation (iPhone 6s und iPhone 6s Plus) vorgestellt, die mit schnelleren Chips und iOS 9 daherkommt.

Bei Morgan Stanley geht man davon aus, dass etwa zehn Prozent der iPhone-Nutzer das Upgrade-Programm in 2016 nutzen werden, wie Reuters berichtet. Das Upgrade-Programm dürfte den iPhone-Absatz in 2017 um 6,5 Millionen Einheiten anheben, schätzen die Analysten.

Meldung gespeichert unter: iPhone 6s, Apple, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...