Apple will Fabless-Strategie ausbauen und designt eigene Chips für Mac, 2020 sollen sie Intel ersetzen

Halbleiter: Chip-Design

Dienstag, 3. April 2018 14:38
Apple iMac back 2017

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern und Smartphone-Hersteller Apple Inc. holt sukzessive das Chip-Design wieder ins eigene Haus zurück und baut Kapazitäten auf.

In Mac-Computern sollen in Zukunft wieder hauseigene Chips von Apple verbaut werden, das berichtet aktuell die US-Nachrichtenagentur Bloomberg. Gerüchte gibt es bereits seit geraumer Zeit.

Zurzeit nutzt das Kult-Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino noch Chipsätze des US-Halbleiterproduzenten Intel Corp. für Desktops und Notebooks. Anfang 2020 soll sich das nun ändern.

Die Intel Corp. ist dann der klare Verlierer, allerdings macht der Umsatz mit Apple in diesem Bereich nur einen einstelligen Anteil beim US-amerikanischen Chip-Produzenten aus.

Apple Inc. hat bereits mit der A-Serie eigene Chip-Lösungen für das iPhone, mit der S-Serie Chipsätze für die Apple Watch und mit der W-Serie auch eigene Chips für Bluetooth-Kopfhörer. Zudem werden GPUs für die neue iPhone-Modellreihe und Chips für Apple TV designt.

Auch entwickelt Apple unter dem Codenamen Marzipan eine eigene Software-Plattform, um zum Beispiel die Betriebssysteme iOS und macOS zu integrieren. Zukünftig sollen dann iPhone und iPad Apps auch auf dem Mac laufen.

Der Vorteil der eigenen Chip-Entwicklung für Apple liegt zudem darin, dass man nicht mehr vom Chip-Release von Intel abhängig ist und Macs dann herausbringen kann, wann man möchte.

Das Chip-Design selbst zu übernehmen, macht durchaus Sinn, werden die Endgeräte doch mehr und mehr individualisiert und über Halbleiter-Funktionen im Wettbewerb differenziert.

Zudem passen sie besser in das Eco-System von Apple. So können dann Endgeräte wie Mac, iPhone und iPad besser miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten.

Meldung gespeichert unter: Intel, Apple, Halbleiter

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...