Apple - neue Produkte im Anmarsch, doch der große Wurf lässt auf sich warten

Apple Event: 9,7-Zoll iPad Pro und iPhone SE erwartet

Montag, 21. März 2016 10:47
Apple iPhone 6s rose

CUERPTINO (IT-Times) - Heute Abend 18.00 Uhr deutscher Zeit ist es soweit. Apple wird am Hauptsitz in Cupertino neue Produkte enthüllen. Erwartet werden ein kleineres iPhone, ein kleinerer iPad Pro sowie neue Softwareversionen.

Mit den neuen Produkten will Apple dem drohenden Abwärtstrend bei den Verkaufszahlen entgegenwirken. Im laufenden Quartal dürfte Apple erstmals seit 2007 weniger iPhones verkauft haben als im Vorjahresquartal. Auch bei den Tablet PCs zeigt der Verkaufstrend seit geraumer Zeit nach unten.

iPhone SE: kleiner, aber schneller


Glaubt man der Gerüchteküche im Netz, dürfte das 4-Zoll große iPhone den Namen iPhone SE tragen und das im Jahr 2013 eingeführte iPhone 5s ersetzen. Erwarten können Apple-Fans einen schnellen A9-Prozessor sowie einen TouchID-Fingerabdrucksensor - die 3D-Touch-Funktion dürfte wohl weiter dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus vorbehalten bleiben.

Daneben dürfte das iPhone SE eine 12-Megapixel-Kamera verfügen - eine niedrigere Auflösung wäre vermutlich eine Enttäuschung. Ferner dürfte das iPhone SE über einen NFC-Chip verfügen, womit auch das mobile Zahlungssystem Apple Pay genutzt werden kann. Kosten dürfte das neue iPhone SE wohl um die 550 US-Dollar.

UBS-Experte Steven Milunovich schätzt, dass Apple in diesem Jahr rund 12 Mio. neue iPhones verkaufen kann, nachdem Apple im letzten Jahr rund 230 Mio. iPhones absetzen konnte.

iPad Pro soll sinkende Verkaufszahlen stoppen


Im Tablet PC Markt geht der Trend eindeutig zu den sogenannten „Detachables“, also Tablet PCs, an denen auch eine Tastatur angeschlossen werden kann. Beim Marktforscher IDC schätzt man, dass der Markt für Detachables von 16,6 Mio. Einheiten in 2015 auf 63,8 Mio. Einheiten in 2020 explodieren wird.

Meldung gespeichert unter: iPad Pro, Apple, Hintergrundberichte, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...