Apple-Chef Steve Jobs fürchtet Zune nicht

Montag, 16. Oktober 2006 00:00

 

Microsoft will vor allem mit erweiterten Funktionen, wie zum Beispiel mit einer Funkübertragung bei den Konsumenten punkten. Der Zune soll noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen. Offizieller Verkaufsstart ist in den USA der 14. November, wobei das Gerät 249,99 Dollar kosten soll.

 

 

Microsofts Musik-Player Zune unterstützt die Formate WMA, MP3, AAC, JPEG, WMV, MPEG-4 und H.264 und wird mit einer 30GB Festplatte sowie mit einem integrierten Radio-Tuner ausgeliefert. Europäische und asiatische Konsumenten werden sich allerdings noch gedulden müssen. Vorerst soll der Zune nur in den USA verkauft werden. Vorerst wolle man sich zunächst auf die USA konzentrieren und das Geschäft langsam aufbauen, so Microsoft Vize-Präsident Allard. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple, Hardware und/oder iPod via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: iPod, Apple, Hardware, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...