Alibabas UC Browser überholt Google Chrome in Indien und Indonesien: Ist Asien die Zukunft des Internets?

Internetbrowser

Freitag, 5. Januar 2018 12:39
Alibaba Group Holding Unternehmenslogo

JAKARTA (IT-Times) - Google ist wohl die bekannteste Suchmaschine weltweit. Dieser Rang könnte dem US-amerikanischen Unternehmen aber abgelaufen werden. Vor allem in Asien greifen die Nutzer vermehrt auf andere Browser zu.

Googles

beliebter Browser Google Chrome wird global genutzt. In Asien wurde der Anbieter nun aber überholt: Alibabas UC-Browser, ein Mobile Browser, weist in Indonesien und Indien mittlerweile mehr Nutzer auf als Google Chrome.

Besonders ärgerlich dabei für Google: Die asiatischen Länder gelten in Sachen Internet als besonders starke und zukunftsorientierte Regionen. Wie das Wall Street Journal berichtet, werden es irgendwann nicht mehr die Industrieländer sein, die die Oberhand in diesem Sektor haben.

Alibaba bediene somit die nächste Generation von Internetnutzern, so das WSJ weiter. Das chinesische Unternehmen setzt seit 2009 auf den mobilen Browser aus dem Heimatland.

Im Juni 2014

akquirierte die Alibaba Group den Browseranbieter dann. Der lief bis dahin unter dem Namen UCWeb. (ame/rem) Folgen Sie uns zum Thema Alibaba Group Holding, Software und/oder UC Browser via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: UC Browser, Alibaba Group Holding, Software, Internet

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...