Wirecard präsentiert Prototyp für biometrische Zahlungen

Biometrie

Mittwoch, 19. Juni 2019 09:11
Wirecard - Biometrie - Handflächen-Scanner

ASCHHEIM (IT-Times) - Der Payment-Dienstleister Wirecard stellt heute eine biometrische Scanner-Lösung als Bezahlmethode vor, die in Zukunft ohne Smartphone funktioniert.

Mit Handflächen-Scannern will Wirecard das Thema Smart Biometrics in Zukunft vorantreiben. Anwendungsgebiete sind neben dem Einzelhandel zudem der Bereich Mobilität sowie Veranstaltungen.

Biometrie soll eines Tages das Smartphone als nächstes Bezahlmittel ersetzen. So sollen Nutzer mit einem Handflächen-Scan in Zukunft Waren und Dienstleistungen bezahlen können.

Dafür präsentiert Wirecard ein smartes Bezahlterminal als Prototyp, an dem Konsumenten mit einem Scan ihrer Handfläche bezahlen können. So könnten traditionelle Kassen überflüssig werden.

Die Wirecard AG hatte im Jahr 2018 mit IoT-Regal eine Lösung vorgestellt, die auf Gesichtserkennungsbasis funktioniert. Dahinter steckt das Ziel, das Einkaufserlebnis zu vereinfachen und zu erhöhen.

Meldung gespeichert unter: Gesichtserkennung, Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Password, Wirecard, Hardware, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...