Vodafone: Telekom-Rivale leidet unter AMAP-Region

Telekommunikationsnetzbetreiber Europa

Dienstag, 13. November 2018 12:38

LONDON (IT-Times) - Der britische Telekommunikationskonzern Vodafone Group plc. hat seine Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 bekannt gegeben. Die Briten mussten erneut einen rückläufigen Umsatz vermelden.

Vodafone Group - Vodafone Kabel Deutschland Niederlassung

Vodafone - Quartalszahlen

Der Umsatz der Vodafone Group plc. fiel insgesamt im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018/2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent auf 11,32 Mrd. Euro.

Das Europa-Geschäft machte dabei mit einem Umsatz von knapp 7,59 Mrd. Euro den Löwenanteil aus (minus 2,1 Prozent). Wichtigster Markt der Briten in Europa war Deutschland mit einem Umsatz von knapp 2,61 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,57 Mrd. Euro).

Während der Service-Umsatz in Deutschland im zweiten Quartal 2018 leicht gesteigert werden konnte, waren die Länder Spanien und Italien sowie auch Großbritannien deutlich rückläufig.

Die Region AMAP (Africa, Middle East and Asia Pacific) erzielte unterdessen im zweiten Quartal 2018/2019 einen Umsatz von 2,15 Mrd. Euro, ein Minus von 9,4 Prozent zum Vorjahr.

Im Oktober 2018 übernahm der bisherige Finanzchef Nick Read, die Position als CEO der Vodafone Group, nachdem der gebürtige Italiener Vittorio Colao sein Mandat niedergelegt hatte.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global, Mobile, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Kabelnetzbetreiber, Vodafone, Telekommunikation, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...