Visa investiert in Go-Jek um digitale Zahlungsmethoden nach Südostasien zu bringen

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Freitag, 19. Juli 2019 14:00

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Das US-amerikanische Kreditkartenunternehmen Visa investiert in den Ride Hailing Anbieter Go-Jek, um digitale Payment-Lösungen in Südostasien zu verbreiten.

Go-Jek

Visa Inc. ist das weltweit größte Payment-Netzwerk. Wie hoch die Summe ist, die die US-Amerikaner in den Taxi-App Dienst investieren, ist unterdessen unklar. Go-Jek führt zurzeit eine Finanzierungsrunde der Serie F durch.

In der neuen Investmentrunde konnte das Startup bereits Mittel von Siam Commercial Bank plc. (Thailand) sowie von den japanischen Unternehmen Mitsubishi Motors Corp., Mitsubishi Corp. und Mitsubishi UFJ Lease & Finance Co. einsammeln.

Go-Jek startete im Jahr 2015 eine App zum Mieten von Motorrädern in der indonesischen Metropole Jakarta und hat sein Geschäft als Super-App sukzessive auf Südostasien und andere Dienste ausgeweitet.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Taxi-App (Ride-Hailing), Go-Jek, Visa, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...