Vestas Wind: Nordex- und Siemens-Kontrahent kündigt Mitarbeiterentlassungen an - auch Deutschland betroffen

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Freitag, 28. September 2018 15:55
Vestas Wind Systems - Headquarter

AARHUS (IT-Times) - Der dänische Hersteller von Windkraftturbinen Vestas Wind Systems A/S hat bereits mehrere Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Doch heute kommen zum ersten Mal auch Entlassungen von Mitarbeitern in Deutschland ins Spiel.

Eine Verlagerung der Nachfrage im Bereich Windenergie von Europa weg hin zu Schwellenländern mache diese Maßnahmen notwendig. Die Dänen betreiben aktuell in 79 Ländern ihr Windenregie-Geschäft.

Nun will Vestas Wind Systems die Kosten dahin verlagern, wo auch das Wachstum und die Aktivitäten im Windenergie-Markt sind. Damit will der Windturbinen-Hersteller zugleich auch sein Engagement in Europa verringern.

Das Unternehmen hat daher angekündigt, rund 400 Mitarbeiter über die gesamte globale Organisation hinweg zu entlassen. Die Märkte in Nord- und Zentraleuropa sind daran mit 75 Prozent beteiligt.

Zu Ende Juni 2018 beschäftigte Vestas Wind Systems weltweit noch rund 24.300 Mitarbeiter. Die nun geplanten Entlassungen machen also rund 1,6 Prozent der gesamten Belegschaft aus.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Erneuerbare Energien, Jobs, Windkraftanlagen, Vestas Wind Systems, Windkraft

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...