Twitter kämpft weiter mit einem schwachen Nutzerwachstum, Umsatz und Ausblick enttäuschen

Quartalszahlen: Zahl der aktiven Nutzer zieht nur leicht auf 310 Millionen an

Mittwoch, 27. April 2016 08:53
Twitter Headquarter

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Kurznachrichtendienst Twitter hat weiter mit einem schwachen Nutzerwachstum zu kämpfen. Zwar konnte das Unternehmen seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern, insgesamt blieben die Umsatzzahlen im vergangenen ersten Quartal 2016 hinter den Erwartungen zurück. Twitter-Aktien brechen nachbörslich um 13 Prozent ein.

Für das vergangene erste Quartal 2016 meldet Twitter einen Umsatzsprung um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 595 Mio. US-Dollar. An der Wall Street hatte man an dieser Stelle mit Einnahmen von 607,5 Mio. Dollar gerechnet.

Auch im jüngsten Quartal blieb Twitter in den roten Zahlen. Der Verlust verringerte sich auf 79,7 Mio. Dollar oder 12 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 162,4 Mio. Dollar oder 25 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Twitter einen Nettogewinn (Non-GAAP) von 15 US-Cent je Aktie realisieren, während Analysten nur mit einem Profit von 10 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Microblogging, Twitter, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...