Tesla Motors bringt Destination Charger nach Europa

Destination Charger kommen nach Europa

Donnerstag, 17. September 2015 10:25
Tesla Destination Charger

PALO ALTO (IT-Times) - Der Elektroauto-Hersteller Tesla Motors betreibt derzeit zwei Arten von Ladestationen: Ein Netz aus Schnellladestationen, die sogenannten Supercharger, sowie ein Netz von sogenannten Destination Chargern, die zum Beispiel in Restaurants oder in Hotelgaragen installiert sind, um Elektrofahrzeuge über mehrere Stunden zu laden.

Supercharger

sind bislang in allen Märkten verfügbar, in denen Tesla Motors aktiv ist. Destination Charger waren bislang nur in Nordamerika und Asien verfügbar. Nunmehr kündigte Tesla via Twitter an, dass das Programm in Kürze auch nach Europa kommen soll.

Destination Charger nutzen den Tesla Wall Connector, der für 750 US-Dollar in den USA zu haben ist. Dadurch kann ein Model S in einer Stunde mit 58 Meilen „aufgetankt“ werden. Für eine vollständige Aufladung benötigt ein Model S am Destination Charger also mehrere Stunden.

Meldung gespeichert unter: Tesla Supercharger, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...