TD Ameritrade profitiert vom Online-Trading - Gewinn steigt um 20 Prozent

Online-Trading

Dienstag, 23. Juli 2013 16:00

Ameritrade-Kunden wickelten im Schnitt 399.216 Aufträge pro Tag ab, ein Zuwachs von 12,3 Prozent. Die neuen Client-Assets summierten sich auf 11,0 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die gesamten Kunden-Assets beliefern sich zum Quartalsende auf 524 Mrd. US-Dollar. Im Bereich Kommissionen und Transaktionen wuchsen die Gebühren um 21 Prozent auf 321 Mio. US-Dollar.

Ameritrade-Finanzchef Bill Gerber sprach von einem verbesserten Trading-Umfeld. Auch im jüngsten Quartal lag der Fokus des Managements auf dem Kosten-Management und die Konservierung der starken Bilanzstruktur, so der Ameritrade-Manager. Tatsächlich kletterten die operativen Kosten bei TD Ameritrade im jüngsten Quartal nur um 3,4 Prozent auf 427 Mio. US-Dollar. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema TD Ameritrade Holding und/oder Internet via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: TD Ameritrade Holding, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...