Sony senkt nun doch den Preis für die PS3

Montag, 9. Juli 2007 13:39

Allerdings ist nicht auszuschließen, dass nun Microsoft den Preis für die Xbox um 50 bis 100 US-Dollar senken wird. Daher wird das Statement von Microsoft zu Beginn der Electronic Entertainment Expo (E3) mit Spannung erwartet. Die Messe beginnt in dieser Woche in Santa Monica in Kalifornien. Dort stellen Konsolen- und Spielehersteller die Produktneuerungen für das kommende Jahr vor. Zumindest in Japan wird Microsoft seine Preise für die Xbox 360 jedoch nicht senken, gab der entsprechende Niederlassungsleiter bekannt.

Von der PS3 hat Sony seit Markteintritt in den USA 1,38 Millionen Einheiten abgesetzt. Von der Wii wurden 2,84 Millionen verkauft, die Xbox, die ein Jahr früher auf den Markt kam, ging bereits 5,5 Millionen Mal über die Ladentheke. Sonys Absatzprobleme waren zum großen Teil hausgemacht. Das Unternehmen hätte ohnehin nicht viel mehr Produkte verkaufen können, da bis vor kurzem Lieferengpässe beim in der PS3 integriertem Blu-ray-Player herrschten. Diese Schwierigkeiten seien nun behoben, so dass Sony nun die Verdoppelung der Absatzzahlen anstrebt. (erw/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Sony und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sony, Spiele und Konsolen

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...