Smartphone- und Computer-Gigant Apple Inc. macht Zugeständnisse an die Aktionäre

Board of Directors

Mittwoch, 23. Dezember 2015 18:17
Apple Campus

CUPERTINO (IT-Times) - Apple hat seine Statuten geändert: Aktionäre können durch einen sogenannte Proxy Access künftig leichter einen Director für das Board des Unternehmens nominieren.

In einer Einreichung an die US-Börsenaufsicht Securities and Exchande Commission (SEC) heißt es, dass ein Aktionär oder eine Aktionärsgruppe von bis zu 20 Personen, die seit mindestens drei Jahren in Folge mindestens drei Prozent der Aktien halten, Direktoren nominieren dürfen.

Meldung gespeichert unter: iPhone, Apple, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...