Siemens Gamesa punktet mit bislang größtem Repowering-Auftrag aus Nordamerika

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Mittwoch, 3. Juli 2019 14:40

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) hat den bislang größten Auftrag in der Unternehmensgeschichte zum Repowering von bestehenden Windkraftanlagen aus Nordamerika gemeldet.

Siemens - Onshore-Windfarm

Siemens Gamesa erhielt den Auftrag aus Nordamerika vom Kunden MidAmerican Energy Company. Die Münchener sollen insgesamt 163 neue Windturbinen der Baureihe SG 2.7-129 liefern.

Die neuen Anlagen sollen zusammen mit den bereits verkauften 18 Anlagen der Serie SWT-2.3-108 das 429.3 MW große Windenergie-Projekt Rolling Hills modernisieren. Zudem besteht eine Option auf zwölf weitere Windturbinen.

Die Maschinenhäuser und Hubs kommen aus Hutchinson, Kansas und die Rotorblätter werden aus Fort Madison, Iowa geleifert. Das Rolling Hills Windenergie-Projekt liegt in den Regionen Adair, Adams und Cass in Iowa.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Windparks, Erneuerbare Energien, Windenergie, Windkraftanlagen, Siemens Gamesa, Windkraft

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...