Porsche entscheidet sich für Apple Car Play, Android Auto bleibt außen vor

In-Car-Infotainment Systeme

Mittwoch, 7. Oktober 2015 07:48
AppleCampus3.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der Sportwagen-Hersteller Porsche hat sich bei seinem überarbeiteten 911 Carrera für den Einsatz von Apple Car Play als Infotainment-System entschieden und damit Google und seinem Konkurrenzsystem Android Auto eine Absage erteilt, wie Motor Trend berichtet.

Der Grund: Google soll zu viele Daten von Porsche gefordert haben. Im Zusammenhang mit dem Einsatz von Android Auto wollte Google Fahrzeugdaten wie Geschwindigkeit, Öltemperatur, Motoreinstellungen, Drosselklappenstellung und mehr wissen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Apple CarPlay, Apple, Hardware, E-Mobility

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...