Nokia, Ericsson und Intel kooperieren bei LTE-Technologie für IoT-Segment

Internet of Things (IoT)

Montag, 14. September 2015 12:41
Nokia

ESPO (IT-Times) - Nokia, Ericsson und Intel arbeiten zusammen an einer verbesserten Version von Mobilfunkverbindungen für das Segment Internet of Things.

Die Kooperation beinhaltet neben der Entwicklung von kabellosen Verbindungen für das Segment Internet of Things die Weiterentwicklung der Narrow-Band Long-Term Evolution (NB-LTE) Technologie als Variante der 4G-LTE Mobilfunkstandards. Aufgrund der geringen Implementierungskosten sei diese Variante besonders für den Internet of Things (loT) Markt geeignet.

Die Kommerzialisierung der NB-LTE Technologie sei das gemeinsame Ziel der Kooperation der drei Unternehmen. Mittlerweile decken Mobilfunknetze weltweit rund 90 Prozent der Gesamtbevölkerung ab, daher sei es sinnvoll, auch den IoT-Trend über Mobilfunknetze zu forcieren.

Meldung gespeichert unter: Long Term Evolution (LTE oder 4G), Nokia, Telekommunikation

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...