Nach Betrugswelle: Twitter erwägt Verifizierungsprozess für jeden Nutzer

Twitter-Chef will Verifizierung wieder für jeden Twitter-Nutzer ermöglichen

Freitag, 9. März 2018 09:17
Twitter Support

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Nachdem insbesondere in der Krypto-Szene gefälschte Twitter-Accounts für Unruhe gesorgt haben, erwägt Twitter nun jeden Nutzer zu verifizieren.

Entsprechendes kündigte Twitter-Chef Jack Dorsey über einen Periscope Livestream am Vortag an. Demnach soll jeder Twitter-Nutzer die Chance haben, sich auf Twitter zu verifizieren. Zur Erinnerung: Verifizierte Twitter-Accounts sind mit einem Hacken neben dem Namen versehen.

Schon vor zwei Jahren hatte Twitter Pläne vorgestellt, wodurch sich Nutzer online verifizieren können. Seit Herbst 2017 wurde dieses Programm allerdings ausgesetzt, nachdem Verifizierungen eher als Indikator von Wichtigkeit und Bedeutung der Person wahrgenommen wurden.

Die Absicht sei nun, den Verifizierungsprozess für Jedermann zu öffnen, so der Branchendienst Re/code mit Verweis auf Aussagen von Dorsey. Dieser Prozess muss auch skalierbar sein, verzeichnet Twitter mehr als 330 Millionen aktive Twitter-Nutzer jeden Monat, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Social Media (soziale Medien), Twitter, Internet, Medien

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...