MyVideo App - was ist eigentlich daraus geworden?

Film- und Video-Streaming

MyVideo Logo

Mit der bekannten und beliebten MyVideo App war es möglich, per Smartphone oder Tablet Videos und Live-Kanäle komfortabel zu streamen. Aber was ist daraus geworden?

MyVideo App: Clips, Filme und Serien aus einer Hand

Die Internetplattform MyVideo wurde im Jahr 2006 gegründet. Das Videoportal war mit YouTube vergleichbar und bot neben kostenlosen Clips, die durch die Nutzer hochgeladen wurden, auch einen Premium-Bereich. Seit 2007 gehörte das Portal zur ProSiebenSat1-Gruppe.

Ab 2011 waren typische Fernseh-Inhalte wie Serien, Sportereignisse und Spielfilme über MyVideo abrufbar. Zum Teil waren die Episoden der Serien bereits vor ihrer Veröffentlichung im Fernsehen auf MyVideo verfügbar, was das Angebot sehr attraktiv machte. Es gab zudem Live-Streams, auf denen Stars des Let’s-Play-Genres wie Gronkh und andere YouTuber auftraten.

Eine kostenlose MyVideo App wurde für iOS und Android angeboten. Sie enthielt Werbung, mit der das Angebot finanziert wurde. Die Inhalte in der Anwendung waren in Kategorien eingeteilt, die TV-Serien, Filme, Musikvideos und Kanäle gruppierten.

Die Steuerung der MyVideo App war stark an das Web-Portal angelehnt. Auf der Startseite wurden beliebte Videos angezeigt. Die Anwendung bot einen Login-Bereich und eine Merkliste, auf der die Nutzer ihre Lieblingsvideos eintragen und immer wieder abrufen konnten. Die Inhalte konnten von den Nutzern bewertet und auf sozialen Netzwerken geteilt werden.

Meldung gespeichert unter: Google Play Store, iOS, Apps, Video-Streaming, Android, maxdome, Film-Streaming, ProSiebenSat.1 Media, Tipps & Trends

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...