Microsoft: Windows 7 Updates nur noch bis Februar 2020

Betriebssysteme: Windows

Montag, 25. März 2019 14:58
Microsoft Windows 7

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft Corp. wird die von Unternehmen beliebte und noch viel verwendete Betriebssystemsoftware Windows 7 bald nicht mehr aktualisieren.

Microsoft hat in der letzten Woche die ersten Nutzer gewarnt, dass das Ende von Sicherheits-Updates bei der Betriebssystemsoftware Windows 7 naht. Dazu wurde bereits ein Patch ausgerollt.

Am 14. Januar 2020 will Microsoft dann keine Patches mehr gegen Sicherheitslöcher und andere Bugs für die Betriebssystem-Version Windows 7, das viel von Unternehmen eingesetzt wird, herausgeben.

Windows 7 wurde vor rund zehn Jahren im Jahr 2009 erstmalig vorgestellt und in den letzten Jahren immer noch von Systemintegratoren bevorzugt. Nachfolger war Windows 8, das aktuelle Betriebssystem ist allerdings Windows 10.

Microsoft will Nutzer mit dem Einstellen von Sicherheits-Patches auf neuere Software-Plattformen ziehen, die sicherer sein sollen. Nutzer von Windows 7 werden demnach ab dem 18. April 2019 Warnhinweise über das Ende der Software-Unterstützung erhalten.

Meldung gespeichert unter: Windows, Windows 7, Windows 8, Windows 10, Windows XP, Microsoft, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...