Microsoft bringt Red Hat Enterprise Linux zu Azure

Cloud Computing: Microsoft erweitert Angebot auf Azure

Freitag, 19. Februar 2016 16:46
Microsoft Azure Logo

REDMOND (IT-Times) - Überraschender Schritt von Microsoft. Der Windows-Entwickler hat mit dem Verkauf von Red Hat Enterprise Linux Lizenzen begonnen. Interessierte Kunden können Red Hat Enterprise Linux (RHEL) über den Azure Marketplace einsetzen. Support ist sowohl von Microsoft als auch vom Linux-Spezialisten Red Hat erhältlich.

Eine große Überraschung war der Schritt dann aber doch nicht. Microsoft und Red Hat hatten im November 2015 bereits eine Partnerschaft bekannt gegeben, um neue standardisierte Lösungen im Cloud-Bereich für Enterprise-Kunden zur Verfügung zu stellen.

Durch den Schritt von Microsoft können RHEL-Nutzer künftig RHEL-Maschinen gegen einen Aufpreis auf Azure nutzen. Konkret stehen damit RHEL 6.7 und 7.2 VM-Images in allen Azure-Regionen mit Ausnahme von China und der Azure US-Government-Plattform zur Verfügung.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Azure, Microsoft, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...